TRANSPIRATIONS-Versuch im Biologieunterricht

Da meine Wasserpest im Aquarium nicht mehr für alle SuS reichte, habe ich mal einen Potetometer-Versuch ausprobiert, um die Fotosynthese zu untersuchen. Dabei kann gemessen werden, wie viel Wasser eine Pflanze (bzw. Blätter) in einer bestimmten Zeit verbraucht. An sich ein sehr interessantes Experiment! Leider braucht es doch mindestens einen Tag, damit brauchbare Ergebnisse entstehen. Die SuS führten den Versuch mit unterschiedlich vielen Blättern, damit wir die Ergebnisse vergleichen konnten. Ergebnis: Je mehr Blätter, desto mehr Wasser verdunstet.

Neben dem recht komplexen Versuchsaufbau, den ich gewählt habe, gibt es noch zahlreiche andere Arten des Potetometers.

Für einen Unterrichtsbesuch habe ich meine SchülerInnen einen ähnlichen Versuch zuhause durchführen und protokollieren lassen. Sie sollten eine Pflanze ordentlich gießen und sie mit einer Plastiktüte bedecken. Es sammelt sich dadurch Wasser in der Tüte. Daraus lässt sich wunderbar die Leitfrage für die Unterrichtssequenz zur Fotosynthese ableiten. Das Ergebnis könnt ihr auf dem letzten Bild erkennen.

Mein eigener Versuchsaufbau des Potetometers an meiner alten Schule

https://de.wikipedia.org/wiki/Potetometerhttps://de.wikipedia.org/wiki/Potetometer

So sieht es bei Wikipedia aus
Mein Einstiegsversuch zur Fotosynthese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: